Meine Bücher

Grace LGBTQIA+ Roman

Eine emotionale Reise.

Wie ist das, zwei Mal zu leben, zwei Mal zu lieben, zwei Mal das Herz gebrochen zu bekommen? Die junge Studentin Kara Hope hat durch eine turbulente Vergangenheit mit vielen Süchten ein Stück ihrer Geschichte verloren, sie weiß nicht, wer sie vor vier Jahren war, was ihr passiert ist und wer in ihrem Leben stand. Erst ein Jahr, nach einem traumatischen Erlebnis, entscheidet sie sich dafür alles aufzureißen, die Karten offen auf den Tisch zu legen. Plötzlich ergibt das Aufeinandertreffen mit einer vermeidlich unbekannten Frau, ihrer Dozentin, doch einen Sinn. Sie kennt sie und trotzdem scheint sie alles von ihr vergessen zu haben. Kann sich Kara zurückerinnern? Wird sie herausfinden, warum sie ihr Herz an diese Frau verliert? Und wieso an sie? An die Frau, die sie eigentlich nicht lieben darf? Zwischen Vergangenheit, Süchten und Dunkelheit, entsteht eine Liebesgeschichte, die mitten ins Herz geht.

Kara LGBTQIA+ Roman

Eine verbotene Liebe.

Die Vorgeschichte vom Hauptbuch in der Sicht von Grace.

 

Wer kennt sich nicht, die vermeidlichen Mythen, über eine Verbotene Liebe, die vielen Geschichten. Und trotzdem glaubt fast kein Mensch daran. Genauso geht es der zweiundzwanzigjährigen Grace Anderson, bevor sie in ein neues Bundesland zieht, um dort ihr Referendariat zu absolvieren. Besser kann es für sie nicht laufen. Sie unterrichtet vorbildliche Klassen, hat nette Kollegen und findet neue Freunde. Doch, wie so oft im Leben, passiert etwas, was ihr komplettes Leben aus der Bahn wirft. Eine neue Bekanntschaft, die ihr von der ersten Sekunde an unter die Haut geht und plötzlich muss sich Grace eingestehen, dass es sowas, wie eine verbotene Liebe, dann doch gibt und ihr Leben nie perfekt war.

Für ihn gefallen LGBTQIA+ 

Freundschaft ist Liebe.

Begleite die junge Kathleen auf ihrer Reise zu sich selbst und zu den Antworten hinter zwei fremden Namen. Benedikt und Heiko. Junge Männer, die sehr früh verstorben sind. Kathleen spürt eine Verbindung zu ihnen, denn sie sind es, die ihr klar machen, worauf es im Leben ankommt. Liebe. Selbstliebe, Nächstenliebe, einfach Liebe. Das befreiende Gefühl, jede Sekunde zu schätzen, denn das war den Jungen nicht gegönnt.

Eine schmerzhafte Liebesgeschichte die im Jahre 1912 bis 1915 spielt. Zwischen Selbstfindung, Hass, Liebe, Tränen und einer starken Freundschaft entsteht eine Verbindung zwischen zwei Seelen, die unzerstörbar ist, selbst bis zum Tod und darüber hinaus.

Isabella

Eine erschütternde, mitreißende und zauberhafte Liebesgeschichte, die zwei junge Seelen miteinander verbindet.

Eine Begegnung, ein Tag, ein Augenpaar, verändert das gesamte Leben des achtzehnjährigen Johann Wagner.

Wir schreiben das Jahr 1942, befinden uns mitten in einer erschreckenden Zeit. Viele Jugendliche wissen nicht, wie ihnen geschieht, wo sie hinmüssen, bis sie eines Tages im Warschauer Ghetto stehen. Sie sind an einem Ort, in dem der Duft des Todes, des Hasses und der Unterdrückung in der Luft liegen. Johann und sein bester Freund Jacob lernen an ihrem ersten Tag zwei Mädchen kennen, die ihnen, unerklärlicherweise, direkt am Herz liegen. Eines dieser jüdischen Mädchen ist die tapfere, schlagfertige, wunderschöne Isabella. Ein Blick in ihre braunen Augen reichen Johann, um zu wissen, dass er Dinge tun wird, die mit dem Tod bestraft werden.


 

Ein Sommer und der Duft von Freiheit

Eine Sommerliebe

Es ist ein warmer Sommer, den Juliet, wie jedes Jahr auf ihrer Heimatinsel in Griechenland genießt. Welches Klischee, das die Menschen nach Skopelos kommen, damit sie von den Filmen Mamma Mia schwärmen, zu ABBA tanzen und hoffen, die Wirkung von Aphrodite zu spüren, sich zu verlieben und sorgenfrei zu sein. Eigentlich glaubt Juliet nicht an dieses Klischee, doch diese einmalige Begegnung mit einer fremden Frau lässt sie nicht mehr los. Das Gefühl in ihr ist unbeschreiblich. An einem unscheinbaren Morgen treffen neue Sommergäste in die Villa der Familie ein. Als Juliet das Ehepaar kennenlernt, wird ihr klar, dass sie schon einmal in die blauen Augen der Frau gesehen hat. 

 

Zum ersten Mal lässt sich Juliet von ihren Gefühlen leiten. In einem unbeschwerten Sommer entsteht eine mitreißende Liebesgeschichte zwischen zwei Frauen, die umgeben sind von Sonne, Musik und der fast greifbaren Anziehung des anderen.